Individualsoftware

Unter Individualsoftware sind Computerprogramme zu verstehen, die nach den Anforderungen und Wünschen des Käufers individuell hergestellt werden. Sie sind folglich speziell für den konkreten Kunden interessant und können nicht einem allgemeinen Käuferkreis angeboten werden. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber ein Widerrufsrecht für solche Individualsoftware ausgeschlossen. Denn der Hersteller kann sie nach Rückgabe entweder gar nicht oder nur unter erheblichen Gewinneinbußen weiterveräußern.

Den Gegensatz zur Individualsoftware bildet die Standardsoftware, die einen definierten Anwendungsbereich abdeckt und so einer Vielzahl von Abnehmern angeboten wird. Für diese existiert ein Widerrufsrecht.

« Zurück zum Glossar
2017-05-10T11:21:15+00:00 25. November 2013|
Ausgezeichnet.org
Sofort Kontakt