Versandhandel

Egal ob Sie nun auf einer Plattform oder im eigenen Online-Shop verkaufen, ob man bei Ihnen nur online oder auch telefonisch oder per Fax bestellen kann, unter den großen Oberbegriff des Versandhandels fallen sicherlich auch Sie. Der Versandhandel ist eine besondere Art des Einzelhandels. Im deutschen Versandhandel unterscheidet man zwei Zielgruppen: den B2B-Bereich (Business to Business) und den B2C-Bereich (Business to Consumer). Im Versandhandel kann man so ziemlich alle Waren erwerben, die man im normalen Einzelhandel auch kaufen kann. Der Vorteil ist, man kann alles von zu Hause aus bestellen und bekommt die Ware auch nach Hause geliefert. Wenn die Ware dann nicht gefällt oder passt, wie z.B. bei Textilien, kann man sie anschließend wieder zurückschicken. Bei großen Versandhändlern erfolgen diese Retouren oft kostenfrei für den Kunden. Es gibt allerdings auch Produkte, die vom Versandhandel ausgenommen sind. Schwierig wird es, wenn es sich um Produkte handelt, die jugendgefährdend sind. Die Zahlung im Versandhandel läuft meist per Überweisung oder Lastschriftverfahren. Beim Online-Versandhandel stehen auch weitere Optionen zur Verfügung.

« Zurück zum Glossar
2017-05-10T11:19:33+00:00 10. Mai 2017|
Ausgezeichnet.org
Sofort Kontakt